Der große Wahlskandal

Riesenskandal bei der SV-Wahl!  Nach der geringen Wahlbeteiligung von 54,5% hat sich das FV- Club of Rome stark gewundert. Wir Schulreporter haben uns informiert und erschreckendes herausgefunden.

Laut einiger Schüler*innen, wurden die SV-Teams, die sich vor der Wahl den Klassen mit ihrem Programm vorstellen wollten von mehreren Lehrer*innen wieder weggeschickt. Dadurch wurde einigen unserer Schüler*innen das Recht auf Meinungsbildung genommen!

Das ist ein riesiger Skandal, wenn man bedenkt, was für eine Wichtigkeit die SV für uns Schüler*innen hat. Sie hat zum Beispiel Mitbestimmungsrecht in der Schulkonferenz oder sitzt in den Gesamtkonferenzen und ist deshalb ein wichtiger Teil unserer Schuldemokratie. Noch schlimmer ist aber, dass einigen Klassen auch die Wahl verwehrt wurde! ECHT JETZT?!?!

Daher ist es eine Blamage, wenn man bedenkt, dass fast die Hälfte der Schule nicht gewählt hat. 

Steht jetzt unsere Schuldemokratie in Frage?

Wenn knapp die Hälfte der Lehrer*innen an unserer Schule ihren Unterricht für so wichtig halten, dass eine 5-minütige Unterrichtsunterbrechung, die der Wahl eines Schulgremiums dient, zu lang ist – welches Verständnis von Mitbestimmung wird uns Schüler*innen dann vermittelt!?

Liebe Lehrerinnen und Lehrer: WOLLT IHR DAS?

Das stark anfechtbare Wahlergebnis sieht relativ eindeutig aus: Linus aus der 10a hat das Rennen mit großem Abstand gemacht.
Wir gratulieren!