Besuch aus aller Welt

In der vergangenen Woche des Theaterprojektes hatten wir hohen Besuch aus Ägypten und Russland.
Dr. Ahmad Hashish, ägyptischer Staatssekretär für Qualität, Sicherung, Evaluation und Bildung in Ägypten, war zusammen mit seiner Dolmetscherin aufgrund einer Informationsreise bei uns. Es ging darum, wie man Erfahrungen im Bereich Bildung zwischen Ägypten und Deutschland besser austauschen könnte. Diese Gelegenheit haben wir natürlich genutzt, um ihm einige Fragen zu stellen.

DSC00750 (1024x682)

Unser Interview folgt in Kürze!

 

Hauptschulabschlussprüfung im Theaterprojekt

Luca und Finn, zwei unserer Mitschüler, bereiten sich auf ihre Hauptschulabschlussprüfung vor. Sie planen und helfen bei dem Bühnenaufbau und dokumentieren ihre Fortschritte für die entscheidende Präsentation.

Im Laufe der nächsten Wochen werden wir sie begleiten und unterstützen, wo wir können.

DSC00785 (1024x682)

 

Hallo Theater!

In den nächsten fünf Wochen wird unsere Klasse ein eigenes Theaterprojekt auf die Beine stellen und die 4 1/2 Jahre des PuPla’s, zahlen sich endlich aus. Auf uns warten viele neue Erfahrungen aber auch Barrieren die wir zusammen überwinden müssen.

Das erste Casting, der erste Streit um die Besetzung und Mengen an Ideen, all das gehört zu unserem ersten Tag im Theaterprojekt.
Gruppe

Im kleinen Kreis werden die letzten Rollen vergeben, von Professor Gülle, über Nieda, bis hin zu dem goldenen Löwen.
image

Die Bühne ist aufgebaut, die Szenen geplant und auch die ersten Texte sind schon vergeben.
Bühne

Der erste Tag – ein voller Erfolg!

Erste Ansätze/ Ideensammlung:
Lady G. steht im Mittelpunkt des Stücks, in Amerika ist sie ein Star. Doch ihre Vergangenheit ist alles andere als schön. Um damit abschließen zu können, geht sie zurück in Ihr Heimatdorf Hassloch, wo sie damals von ihrem eigenen Freund Fredy missbraucht wurde. Vor Gericht wurde dann alles “Unfall” abgetan. Warum? Das wird sich zeigen.
In unserem Stück geht es um die Versuchung, den Reiz des Geldes und wie weit man dafür gehen würde.