Nachhaltigkeitsmonat an der Schule

Der Nachhaltigkeitsmonat im März hat bereits am 2. März begonnen und geht bis zum 31. März.

In der Mensa soll weniger Fleisch verkauft werden das heißt, dass es mehrere Gerichte oder Brötchen ohne Fleisch geben soll. Außerdem soll es in jeder Klasse eine einheitliche Mülltrennung geben. Unsere Schule bietet jetzt auch an ,alte Handys zu spenden (wir berichteten). Wenn SchülerInnen ihre Bücher, Hefte oder ihre Arbeitsblätter vergessen oder verloren haben müssen sie ab jetzt 10 Cent pro Kopie bezahlen, da es eine Papierverschwendung ist und somit auch nicht gut für die Umwelt ist und vielleicht passen die SchülerInnen besser auf ihre Unterrichtsmaterialien auf oder denken mehr daran. Das Geld das dadurch eingenommen wurde wird nach Nepal gespendet.

Die Ideen den Nachhaltungsmonat im März zu machen kam der AG Nachhaltigkeit im Dezember. Dort haben sie verschiedene Themen gesammelt und sie dann für einen Monat zusammen gebündelt. Den SchülerInnen der AG war klar, dass der Nachhaltigkeitsmonat aufjeden Fall etwas mit der Mensa, der Mülltrennung und Handys zu tun haben muss. Außerdem war eine ihrer Ideen, belegte Brötchen mit Servietten auszugeben anstatt diese in Plastiktüten anzubieten.